Datum:Samstag, 12.07.2014
Beginn:20:00 Uhr
Veranstaltung:Teilchen, Antiteilchen und der kleine Unterschied
Die Materiedominanz unseres Universums ist ein ungelöstes Rätsel der Elementarteilchenphysik. Teilchen und Antiteilchen, Materie und Antimaterie sollten durch den Urknall in exakt gleichen Mengen produziert worden sein. Die gegenseitige Zerstrahlung von Teilchen und Antiteilchen zu Photonen müsste in der weiteren Entwicklung des Universums entweder zur vollständigen Vernichtung von Teilchen und ihren Antiteilchen oder aber zu einem Universum geführt haben, in dem Materie und Anti-Materie gleichermaßen vorkommen. Um den beobachteten Überschuss an Materieteilchen von etwa 1 aus 1.000.000.000 zu erzeugen, sind drei Bedingungen notwendig, die Andrei Sacharow bereits 1967 formuliert hat: Eine dieser Bedingungen ist die als CP-Verletzung bekannte Brechung der [...] Gesamttext siehe Info-PDF