Datum:Samstag, 17.09.2016
Beginn:20:00 Uhr
Veranstaltung:Die Entdeckung der Galaxien - Nebelflecken als Bausteine des Kosmos
Als der persische Astronom Al-Sufi im 10. Jahrhundert einen Nebelfleck in der Andromeda bemerkte, ahnte er nicht in welche kosmischen Weiten er vorgestoßen war. So erging es auch Simon Marius, als er den Andromedanebel 1612 erstmals im Fernrohr sah. Ähnliche Objekte, die nicht in Sterne auflösbar waren, fand anschließend auch Messier und katalogisierte sie. William Herschel übertraf ihn mit seinen großen Teleskopen um ein Vielfaches, konnte aber die Natur der Nebel-flecke nicht entschlüsseln. 1845 entdeckte Lord Rosse die Spiralstruktur von M 51 im 72-Zöller und man vermutete, dass es sich bei den Spiralnebeln um eigenständige Milchstraßen handelte. Aber erst die neue Astrophysik konnte das Rätsel der Galaxien lösen. Hubble ge [...] Gesamttext siehe Info-PDF